Der große Knall: Materialprüfung in der SZA

Wieder einmal war ich für die ACR – Austrian Cooperative Research - unterwegs, um High-Tech-Geräte in der Forschung zu fotografieren. Das Festigkeitslabor der Schweißtechnischen Zentralanstalt in Wien “bietet umfangreiche Möglichkeiten zur Bauteil- und Werkstoffprüfung. Darunter fallen sowohl zerstörungsfreie als auch zerstörende Prüfverfahren.” Ein solches zerstörendes Verfahren habe ich fotografisch dokumentiert: trotz Schallbox war’s ungeheuer laut.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign, 3580 Horn, Austria)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign, 3580 Horn, Austria)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign, 3580 Horn, Austria)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign, 3580 Horn, Austria)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign, 3580 Horn, Austria)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign, 3580 Horn, Austria)

 

Porträts für die Zeitschrift “Welt der Frau”

Aufträge von der Zeitschrift “Welt der Frau” machen insofern Freude, als sie immer wieder die Möglichkeit bieten, interessante Menschen kennen zu lernen. Vor ungefähr zwei Jahren habe ich die Schriftstellerin Ilse Helbich in Schönberg porträtiert, heuer wurde ich nach Sachsendorf zu Ulrike Pastner geschickt, um Fotos für eine Geschichte über ihre Arbeit als Achtsamkeitscoachin zu machen. In der angenehmen Gesprächsumgebung entstanden entspannte Porträts, die in der Juni-Ausgabe der Welt der Frau gemeinsam mit einem Interview erschienen sind.

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 

 (dieter schewig)

 

Pollenernte bei Waldland

Der Roggenblüte haben wir – ganz im Gegensatz zur leuchtenden Mohnblüte – bis zum Fototermin bei Waldland keine Aufmerksamkeit geschenkt und dabei durchaus etwas versäumt. Kurz bevor sich die Roggenpollen aus ihren kleinen Säckchen in die Luft verabschieden, werden die Ähren mit den Blüten abgeschnitten, gehäckselt und getrocknet. Im Anschluss wird aus dem Gehäckselten durch Sieben der Blütenstaub gewonnen.
Aufträge bei Waldland sind immer sehr vielfältig und abwechslungsreich – die Situationen auf dem Traktor, vor dem Mähdrescher oder hoch über Produktionsmaschinen stellen uns jedes Mal vor neue fotografische Herausforderungen.

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 

 

Abtwahl im Stift Altenburg

Über meine enge Zusammenarbeit mit dem Stift Altenburg habe ich an dieser Stelle schon oft berichtet – zuletzt darüber, dass ich als erster Fotograf in der Geschichte des Stifts eine Altarweihe fotografisch begleiten durfte. Kaum war der Blog darüber veröffentlicht, fand schon das nächste – lange geheimgehaltene – Ereignis statt: die Wahl des neuen Abts, da der amtierende Abt das Pensionsalter erreicht hat.

Natürlich freue ich mich über das entgegengebrachte Vertrauen – diesmal durfte ich den Ablauf rund um die Abtwahl fotografieren. Der Auftrag war, die Stimmung wiederzugeben – nicht nur die Wahl zu dokumentieren. Das gute Verhältnis zu den Mönchen im Konvent sowie die mittlerweile gute Kenntnis der Lichtbedingungen in der Klosterkirche waren für meine Arbeit sehr dienlich – und trotz alledem ist es immer wieder eine Herausforderung, ohne die Feierlichkeit zu stören nahe am Geschehen zu sein, wichtige Momente zu erfassen und interessante Bilder zu machen.

Am Morgen des 17. Jänners wurde konventintern, gemeinsam mit den Wahlvorsitzenden, eine Messe gefeiert, bevor das Wahlprocedere hinter verschlossenen Türen stattfand. Es war ein kurzer Wahlgang – noch am späten Vormittag wurde der bisherige Prior des Stifts, Pater Thomas Renner, als neuer Abt vorgestellt. Herzlichen Glückwunsch!

 

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

Riedenwanderung – Bioweinhof Toni Schmid

Die schönen Herbsttage laden zu Aktivitäten im Freien ein: So haben wir uns für eine Riedenwanderung in Straning, durchgeführt von Toni Schmid und Sonja Wunderer, angemeldet. Straning war noch immer ein weißer Fleck auf unserer persönlichen Niederösterreich-Landkarte (wir leben ja erst seit 18 Jahren in Horn), Ort und Umgebung sind ein feines Ausflugsziel.
Der Bioweinhof Toni Schmid ist ein kleiner Familienbetrieb, hier werden aus Überzeugung organisch-biologischer Weinbau und eine biologische Landwirtschaft betrieben (Produkte am Eggenburger Markt Samstag vormittags, Wein auch über die Homepage).
Unsere Wanderung hat uns durch eine kleine Au in die Rieden geführt, dort gab’s dann Wein zum Kosten und selbst gemachte Speckweckerl und vor allem haben wir viel über den Weinbau und die Gegend erfahren – es war ein schöner Nachmittag!
Sonja führt übrigens auch durch die Straninger Kellergassen – es gibt drei davon.

 (Dieter Schewig) (Dieter Schewig) (Dieter Schewig) (Dieter Schewig) (Dieter Schewig) (Dieter Schewig) (Dieter Schewig)