Tour auf Kur

Bis ins Detail haben Lisa Stern und Eric Spitzer gemeinsam mit mir das Shooting für ihr neues Programm “Tour auf Kur” geplant. Wir haben uns die passenden Orte überlegt und von den Requisiten war vom Mini Cooper bis zum Stethoskop alles da. Sehr viel Spaß haben wir dabei auch noch gehabt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

Stift Altenburg. Barock ist heute

Stift Altenburg zur Abwechslung einmal hören: Anlässlich der aktuellen Ausstellung zu Abt Placidus Much hat Ö1 den Kurator Mag. Andreas Gamerith zum Gespräch über Glaube, Aufklärung und Kunst eingeladen. “Von Tag zu Tag”, 11.9.2015, nachzuhören bei “7 Tage Ö1″ eine Woche lang.

“Er war Sohn eines Weinbauers, studierte Philosophie und Theologie, danach trat er ins Benediktinerkloster Stift Altenburg ein. Als Abt verwirklichte Placidus Much in den Jahren 1730 – 1750 ein einzigartiges Projekt, mit Künstlern wie, allen voran, dem Maler Paul Troger aber auch dem Architekten Joseph Munggenast oder den Malern Johann Georg Schmidt und Johann Jakob Zeiller.
“Much. Barock war gestern” – unter diesem Titel würdigt eine Ausstellung im Stift Altenburg den Abt und sein philosophisch-künstlerisches Programm, das unter anderem Glaube und Wissenschaft als unabhängige und gleichberechtigte Wege zu Erkenntnis feiert.” (http://oe1.orf.at/programm/414510)

Die Bilder für Ausstellung (Blogeintrag von der Eröffnung im Mai) und Buch sind über einen längeren Zeitraum hinweg in enger Zusammenarbeit mit Andreas Gamerith und Doris Zichtl, die für das Layout verantwortlich ist, entstanden und ich habe dabei das Stift wieder ein Stück besser kennen gelernt: u.a. die Bibliothek mitten in der Nacht.

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (Dieter Schewig)

 (dieter schewig)

 (dieter schewig)

 (Dieter Schewig)

 (schewig fotodesign, 3580 Horn, Austria)

Stift Altenburg, Ausstellung, Much (schewig fotodesign)

Stift Altenburg, Ausstellung, Much (schewig fotodesign)

Stift Altenburg, Ausstellung, Much (schewig fotodesign)

 (schewig fotodesign, 3580 Horn, Austria)

Bibliothek (dieter schewig)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

 

Allegro Moldo 2015

Christoph Ehrenfellner hat heuer zum ersten Mal das Orchester der Kinder- und Jugendkurse von Allegro Vivo geleitet und das Ergebnis von einer Woche Probenzeit beim Familiennachmittag im noch sommerlich warmen Arkadenhof des Kunsthauses in Horn präsentiert. Die Kinder und Jugendlichen haben mit ihrem anspruchsvollen Programm gezeigt, dass sie leise Töne ebenso souverän beherrschen wie den Swing und damit das Publikum begeistert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

 

Unterwegs mit Martin Luther

Am Anfang stand eine einen Meter hohe, grüne Luther-Plastik, die sich schon seit einiger Zeit in der evangelischen Kirche in Horn befindet und dort mit der Bibel in der Hand die KirchgeherInnen begrüßt oder dem Gottesdienst freundlich beiwohnt.

Dann kam das Jubiläum zum 50jährigen Bestehen des Pfarrverbandes Horn-Zwettl und die Überlegung, dafür auch visuell zur Gestaltung beizutragen. Was bot sich da besser an, als mit der Martin Luther-Figur jene Orte im Waldviertel zu besuchen, die in der Reformationszeit eine wichtige Rolle gespielt haben? Fotografisch im Dunkeln angelegt zur Erinnerung an jene Zeiten, in denen ProtestantInnen ihren Glauben im Geheimen leben mussten.

Und schließlich führte die mit dem Blogeintrag verbundene Google-Suche nach dem Original der Luther-Plastik zur späten Erkenntnis, dass es sich bei “unserem” Martin Luther um ein Stück Kunst von Ottmar Hörl handelt, mit dem schönen Titel “Hier stehe ich”.
Das folgende Zitat ist der Homepage des Künstlers entnommen:

“Die Installation mit 800 Luther-Figuren auf dem Marktplatz der Lutherstadt Wittenberg soll als Teil des Programms der Luther-Dekade auf das Reformationsjubiläum 2017 (500 Jahre Thesenanschlag Martin Luthers) vorbereiten. Die Skulptur bezieht sich auf das Luther-Denkmal des Bildhauers Johann Gottfried Schadow, das seit 1821 auf dem Marktplatz von Wittenberg steht. Mit den Luther-Botschaftern will Hörl den Reformator „vom Sockel herab“ holen und unter das Volk bringen und somit zu einer zeitgenössischen Auseinandersetzung mit Luthers Gedanken einladen.”

(http://www.ottmarhoerl.de/sites/shop/shop.php)

evangelische Kirche, Horn (schewig fotodesign)

Georgskirche, Horn (schewig fotodesign)

Altöttinger Kapelle, Horn (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign, 3580 Horn, Austria)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign, 3580 Horn, Austria)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign, 3580 Horn, Austria)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign, 3580 Horn, Austria)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign, 3580 Horn, Austria)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign, 3580 Horn, Austria)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign, 3580 Horn, Austria)

Bilder zum Text

Die Fotos zum Interview Petra Haiderers mit Bijan Khadem-Missagh in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift des Kammermusik Festivals Allegro Vivo sind – passend zum Festival-Leitthema des heurigen Jahres – im Wiener Café Français entstanden. Die ungestellten, stimmungsvollen Bilder geben die angenehme und entspannte Gesprächssituation wieder.

 (dieter schewig)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

 (schewig fotodesign)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA (schewig fotodesign)

 

Barock war gestern!

Placidus Much, vor 300 Jahren zum Abt gewählt, hat dem Stift Altenburg sein hochbarockes Aussehen gegeben. Was auf den ersten Blick wie die übliche barocke Ausstattung eines Klosters erscheint, lohnt eine tiefere Betrachtung: Muchs Ideen und Konzepte für Architektur und Malerei sind einzigartig in ihrer inhaltlichen Fortschrittlichkeit, und genau darum geht es in der aktuellen Ausstellung “much. Barock war gestern”.
Es war wie immer spannend, zusammen mit dem Kurator Mag. Andreas Gamerith, die Bilder, die in der Ausstellung zu sehen sind, zu machen. Die fotografische Begleitung der Ausstellungseröffnung gehörte natürlich auch dazu.

Stift Altenburg, Ausstellungseroeffnung Much (schewig fotodesign)

 (Dieter Schewig)

Stift Altenburg, Ausstellungseroeffnung Much (schewig fotodesign)

 (Dieter Schewig)

Stift Altenburg, Ausstellungseroeffnung Much (schewig fotodesign)

 (Dieter Schewig)

Stift Altenburg, Ausstellungseroeffnung Much (schewig fotodesign)