Concrete Canyons

Chicago ist unglaublich beeindruckend durch seine Architektur, die ersten Skyscrapers überhaupt gab’s hier im 19. Jahrhundert. Die Dichte der Wolkenkratzer ist wirklich groß und die Bedeutung des Wortes “Straßenschluchten” kann hier gut nachvollzogen werden. Es war eine schöne Woche!

USA, Illinois, Chicago, Hochhäuser, Concrete Canyons, Sicht von unten, Filter (schewig-fotodesign)

USA, Illinois, Chicago, Millenium Park, Cloud Gate, Bean, Anish Kapoor, Hochhäuser (schewig-fotodesign)

USA, Illinois, Chicago, Langham Hotel, Trump Tower (schewig-fotodesign)

USA, Illinois, Chicago, Hochhäuser von unten, alt-neu (schewig-fotodesign)

USA, Illinois, Chicago, Straßenkreuzung, Baustelle, Absperrung, Concrete Canyons (schewig-fotodesign)

USA, Illinois, Chicago, Hochhäuser, Aon Center, Filter (schewig-fotodesign)

USA, Illinois, Chicago, Chicago River, Hochhäuser, Trump Tower (schewig-fotodesign)

USA, Illinois, Chicago, Marina City, Durchblick, Ausschnitt (schewig-fotodesign)

USA, Illinois, Chicago, Hochhäuser von unten, Aqua Tower, Aon Center (schewig-fotodesign)

USA, Illinois, Chicago, Hochhäuser, Aqua Tower, Detail (schewig-fotodesign)

USA, Illinois, Chicago, Hochhausfassaden, Detail (schewig-fotodesign)

USA, Illinois, Chicago, Aon Center, Blue Cross Shield Tower, Columbus Drive, Blaue Stunde (schewig-fotodesign)

USA, Illinois, Chicago, Hochhäuser, Blaue Stunde, Lichtreflexe (schewig-fotodesign)

USA, Illinois, Chicago, Sicht von Willis Tower aus nach Norden, Blaue Stunde (schewig-fotodesign)

Stiftskirche Altenburg – Neugestaltung des Innenraums

Von der letzten Altarweihe im Stift Altenburg sind keine Fotos überliefert – sie hat im 18. Jahrhundert stattgefunden! Daher freue ich mich sehr, der erste Fotograf zu sein, der eine Altarweihe hier dokumentieren und die ersten Aufnahmen der neu gestalteten Kirche erstellen durfte. Was sind schon drei Monate Blog-Verspätung angesichts dieser zeitlichen Dimension?

Der nach dem zweiten vatikanischen Konzil eingerichtete Volksaltar war immer als Provisorium gedacht – und hat bis jetzt gehalten. Heuer, zum Abschluss der ein Jahrzehnt andauernden Generalsanierung, wurden Abtstuhl, Altar, Ambo und Taufbecken durch Wilhelm Scheruebl neu gestaltet und durch den Diözesanbischof DDr. Klaus Küng feierlich gesegnet, bzw. geweiht.

Der Aufbau habe ich in einem Timelapse-Video festgehalten:

 

Photo By: Dieter Schewig

© schewig fotodesign

© schewig fotodesign

© schewig fotodesign

© schewig fotodesign

London: The Pint, The Shard, The Gherkin & Co

Nach dem “Spiegelbild”-Workshop mit Bettina Strümpf in Bristol habe ich in Abstimmung mit der Agentur Westend61 drei Tage in London fotografiert. Der Schwerpunkt: Architekturaufnahmen vom Financial Center.

Auf die Frage an meinen londoner Gastgeber, wo denn  das Financial Center in London sei, hat er mich in zwei Richtungen geschickt:

Erstens zu den Docklands im Osten Londons, wo sich in den letzten Jahrzehnten die Big Players der Finanzwelt niedergelassen haben. Canary Wharf ist laut Wikipedia einer der größten Cluster an Wolkenkratzern in Europa und eine unmittelbare Konkurrenz zum althergebrachten Finanzplatz in der City.

Zweitens in die City of London, die in Anbetracht der Konkurrenz in den Docklands mit spektakulären Neubauten Aufmerksamkeit erregt.

In diesen drei Tagen bin ich viele Kilometer mit Fotorucksack, Stativ und Regenschutz durch London gegangen und gefahren – wetter- und lichtbedingt auch mehrmals zu den gleichen Gebäuden, die in jeder Lichtsituation, egal ob bei Tag oder bei Nacht, ob von Norden oder Süden, einfach spektakulär aussehen. Offensichtich liebt man es in Londen, den Gebäuden Spitznamen zu geben: Sir Norman Fosters “30 St Mary Axe”  wird liebevoll “The Gherkin” genannt, Renzo Pianos “London Bridge Tower” “The Shard” und Rafael Viñolys Gebäude mit dem Arbeitstitel “20 Fenchurch Street” wird seiner Form wegen “The Pint” genannt.

Einige weitere Wolkenkratzer sind schon in Bau, mehrere sind bereits genehmigt – die Londoner Skyline wird sicherlich in einem Jahr wieder anders aussehen – ich warte gespannt auf die nächste Gelegenheit, London zu besuchen.

 London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)

London (Dieter Schewig)